Tel +(49) 152 - 310 51 942

Auszuschließende Keywords sparen viel Geld! So vermeiden Sie Kosten für die falsche Zielgruppe – Adwords Kurs für kleine Unternehmen Teil 4

Es geht wieder einen Schritt weiter auf dem Weg zu Ihrer Adwords-Kampagne für Ihr kleines Unternehmen. Heute beschäftigen wir uns mit dem Thema auszuschließende Keywords!

Was sind auszuschließende Keywords?

Im letzten Beitrag haben wir bereits gelernt  was Keywords sind und was zu beachten ist damit sie kein Loch ins Budget reißen. Mit auszuschließenden Keywords (auch negativen Keywords) sortieren Sie gleich die Leute aus, die wahrscheinlich keine Kunden werden.
Ich gebe Ihnen mal ein Beispiel:

 

Sagen wir mal, Sie führen ein Fitnessstudio und möchten neue Kunden erreichen. Sie haben sich viel Mühe gegeben und erstklassiges Personal, eine tolle Ausstattung und einen großartigen Spa-Bereich. Ihre Kunden zahlen pro Monat 99€ Mitgliedsbeitrag, sie liegen also schon im oberen Preisbereich. Eines ihrer Keywords ist „fitnessstudio hamburg“ als passende Wortgruppe. 

Wie bekommen Sie jetzt die Kunden aus dem Weg, die von Anfang an ein günstiges Fitnessstudio suchen? Die werden bestimmt trotzdem auf Ihre Homepage surfen und dann doch zu McFit gehen.
Sie hat dieser Klick aber 1,60€ gekostet – wie ärgerlich. Zusätzlich haben sie auch Besucher auf Ihrer Seite, die Fitnessstudios nur für Frauen suchen. Da Sie für alle Kunden offen sind, waren das auch wieder teure Klicks ohne Ergebnis.

Die Lösung: auszuschließende Keywords!
Auszuschließende Keywords können im Tab neben den normalen Keywords eingeben werden(siehe Screenshot).

auszuschliessende keywords
Tab Auszuschliessende Keywords

Dann gelangen sie zu folgendem Fenster:

auszuschliessende keywords hinzufügen
Neue auszuschliessende Keywords

 

Hier können Sie nun die ersten auszuschließenden Keywords hinzufügen.

Welche auszuschließende Keywords machen Sinn?

Beim Fitnessstudio aus dem Beispiel wäre es günstigbilligkostenlos, „für frauen“ (Wie bei den normalen Keywords auch, müssen Sie nicht auf Großschreibung achten). Die Keyword-Optionen sind hier auch relevant. Mehr dazu finden Sie im Artikel über normale Keywords.
Sie müssen selbst überlegen, was Sie nicht leisten und Welche Suchanfragen sie nicht bewerben wollen und dann die Liste mit den auszuschließenden Keywords füllen. Ich werde in einem anderen Post noch auf die laufende Auswertung eingehen, bei welcher Sie immer mehr Suchanfragen sehen werden, die Sie vermeiden wollen. Die Liste mit den auszuschließenden Keywords sollte wirklich gewissenhaft und regelmäßig von Ihnen oder dem Betreuer Ihrer Kampagne gepflegt werden.

Gehören auch Mitbewerber auf diese Liste? Ja!

Das ist eine Frage, die mir Kunden immer wieder stellen:

Bieten wir auch auf die Mitbewerber um da Kunden abzugreifen?

Wenn es nach mir geht, dann auf keinen Fall! Ich verstehe natürlich den Gedanken dahinter, aber in den Jahren meiner Arbeit habe ich nie erlebt, dass das eine gute Idee war.

Es gibt mehrere Gründe die dagegen sprechen:

  • Die Kunden wollen nicht zu Ihnen, deshalb ist Ihre Anzeige irrelevant
  • Weil sie irrelevant ist zahlen Sie unnötig mehr
  • Ihr Mitbewerber wird es früher oder später merken und vielleicht auch auf Ihre Markennamen und Unternehmensnamen bieten, was dann für beide unnötige Kosten verursacht.

Sie sehen also, die Mitbewerber gehören unbedingt auf diese Liste!

Fazit

Auszuschließende Keywords sind bei Adwords eine der größten Fallen und gleichzeitig eine gute Chance um Geld zu sparen und die Streuverluste zu mindern.

So, wieder etwas gelernt. Nun kann es bald losgehen mit Ihrer ersten Kampagne. Wir gehen im nächsten Artikel nur noch auf die Anzeigen und Anzeigenerweiterungen ein, dann geht es los!
Bei Fragen und Kritik benutzen Sie gerne die Kommentare.

Ihr

Ricky Langhans

Ricky Langhans

Kommentieren

%d Bloggern gefällt das: